Corona-Update: Kurspause bis Mitte April (Stand: 01.02.2021)

Bild von Juraj Varga auf Pixabay

Aussetzen unserer Kurse bis Mitte April 2021

Liebe Mitglieder der DGOM,
Liebe Kursanden der DGOM,

das neue Jahr fing an, wie das alte aufgehört hatte, der Lockdown, bzw. Shutdown geht weiter.

Aufgrund der Pandemie-Situation in unserem Land und den politischen Entscheidungen, hatte die DGOM den Präsenzbetrieb der Fortbildungskurse zunächst bis zum 25. Februar 2021 eingestellt.

Da die Gesamtsituation sich nicht wirklich entschärft hat und nun auch noch Virusmutationen hinzugekommen sind und die Impfungen sehr schleppend vorangehen, hatte der Vorstand beschlossen, die Mitglieder in die Entscheidungen des weiteren Vorgehens einzubinden, was auf der Online-Mitgliederversammlung am 30.01.2021 geschehen ist.

Das Thema Präsenzkurse wurde ausführlich diskutiert. Mit über 90% Mehrheit wurde von der MV beschlossen, den Präsenzunterricht bis einschließlich 15.04.2021 auszusetzen.

Zur Prüfung kommt nun, ob für die anstehenden Kurse eine Online-Substitution oder Teilsubstitution vorläufig möglich ist. Daran werden wir nun umgehend weiter arbeiten!

Auch wenn einige Teilnehmer uns schreiben, dass auch ein Präsenzunterricht unter konsequenter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen möglich sein muss, so müssen wir als DGOM und Veranstalter immer den Schutz aller im Auge behalten: der Teilnehmer, der Dozenten und des Umfeldes eines Kurses. Diese Gesamtverantwortung wiegt schwerer als die Verantwortung des Einzelnen.

Liebe Freunde der DGOM, wir bauen auf Euer Verständnis und hoffen Euch an unserer Seite.
Wir bleiben jedenfalls am Ball.

Unsere Online-Seminar-Reihe wird auch weiterhin fortgeführt.

Mannheim, 01.02.2021

Ihr Vorstand der DGOM e.V.

 

Zurück

Prüfungsgruppe Osteopathische Therapie 2020

Am Wochenende vom 4./5. Juli war es so weit: 21 Ärzt*innen und 19 Physiotherapeut*innen legten in Boppard erfolgreich ihre Diplomprüfung ab. Die DGOM freut sich mit ihnen und gratuliert herzlich.

Dabei hatten die DGOM und die diesjährigen Diplomand*innen ganz besondere Schwierigkeiten zu bewältigen ...

Wir fahren unseren Kursbetrieb wieder hoch: Ab Freitag, 12.06., können Sie unsere Fortbildungen auch vor Ort wieder besuchen. Natürlich werden wir dabei verantwortungsbewusst vorgehen und die nötigen Hygienevorschriften streng einhalten; Sie werden gegebenenfalls über besondere standortspezifische Vorgaben vorab informiert. Unsere Webinare laufen den Juni über noch wöchentlich, ab Juli wird es ein Webinar pro Monat geben.

Ob am Bildschirm oder in personam: Wir freuen uns darauf, Sie wieder zu sehen!

Foto: AAO

 

Für seine herausragenden Verdienste um die Osteopathische Medizin hat Dr. Johannes Mayer den AAO Academy Award erhalten. Der ehemalige Präsident der DGOM wurde während des Jahrestreffens der American Academy of Osteopathy (AAO) am 12. März in Colorado Springs von der Präsidentin Kendi L. Hensel mit dem Preis ausgezeichnet. In seiner Dankesrede skizzierte er die Entwicklung der Osteopathie in Deutschland und Europa sowie die Geschichte der DGOM.

Dr. Armin Geilgens war ebenfalls nach Colorado Springs gereist, um dem Festakt beizuwohnen. Wie er berichtet, zeigten sich die Hörer beeindruckt vom Standard der osteopathischen Medizin in Deutschland. Ein Wermutstropfen allerdings waren die äußeren Umstände des Treffens, die durch die bereits beginnende Corona- Krise geprägt waren. Daher war die Anzahl der Teilnehmer geringer als vorgesehen.

Unser Präsident Dr. Volker Rings beglückwünschte Dr. Johannes Mayer zu dieser Auszeichnung und gratulierte ihm besonders im Namen der DGOM, der er so viel Herzblut geschenkt hat und in der er eine der großen treibenden Kräfte ist: "Wir sind sehr stolz auf ihn und wünschen uns noch eine lange Zeit der Zusammenarbeit und Freundschaft", so Rings.

Nach der überwältigend positiven Rückmeldung zu unserer Webinar-Reihe haben wir sie nun um neue Themen ergänzt:

Am 13.05. gibt Dr. Peter Kretschmer einen Einblick ins Thema "Advanced Counterstrain"
Am 20.05. stellt Dr. Elmar Peuker "Nervenversorgung und Engpasssyndrome im Kopf- und Hals-Bereich" vor
Am 27.05. geht Dr. Katrin Thelen in ihrem Webinar zu "Osteopathie bei Tieren" der Frage nach, was wir von ihnen lernen, und stellt eine besondere Patientin vor
Am 03.06. beleuchtet Bernd Gotthardt Kritik und Potentiale zum Komplex "SARS-CoV-2 und Osteopathie"
Am 10.06. und 17.06. widmen sich zunächst Dr. Armin Geilgens und dann Dr. Bernhard Ewen in einem Doppel-Webinar eingehend dem Thema "Thorax: Bewegung, Atmung, Gesundheit"
Am 24.06. zeigt Dipl. med. Karin Modler "Notfallbehandlung in der Osteopathie"
Auch für die bereits bekannten Webinare in den nächsten beiden Wochen sind noch Plätze frei - es werden aber stetig weniger! Hier können Sie sich Ihren Platz sichern. Alle Webinare bis einschließlich zum 13.05. sind für Sie kostenfrei, danach erheben wir einen Unkostenbeitrag von 20 Euro pro Webinar.

Im Einklang mit den durch die Bundesregierung beschlossenen Schutzmaßnahmen aufgrund des Corona-Virus hat die DGOM beschlossen, alle Fortbildungskurse vor Ort bis zum 01.06.2020 definitiv abzusagen. Stornogebühren werden von uns selbstverständlich nicht erhoben, wir bemühen uns um Ausweichtermine in der zweiten Jahreshälfte. Für Stornogebühren der Teilnehmer betr. Hotel oder Anreisekosten können wir nicht aufkommen (höhere Gewalt).

Auch in der aktuell schwierigen Situation sind wir weiterhin für Sie da: mit unserer neu entwickelten Webinar-Reihe. Immer mittwochs von 20:00 bis 21:00 Uhr widmen wir uns gemeinsam Themen rund um die Osteopathie. Weitere Information zum Vorgehen und zur Anmeldung finden Sie hier.

Wir verfolgen die aktuelle Entwicklung weiterhin intensiv und werden entsprechend reagieren; aktuelle Informationen finden Sie hier auf dieser Seite.

Wir hoffen, dass diese prekäre Situation bald zu Ende geht und die Schäden im Rahmen bleiben. Von unseren Kursteilnehmern erhoffen wir Verständnis, den Erkrankten wünschen wir eine gute Genesung.

Dr. med. Volker Rings
Präsident der DGOM

Aufgrund der aktuellen Ausbreitungstendenz des Corona-Virus und der notwendigen Schutzmaßnahmen hat die DGOM beschlossen, alle Fortbildungskurse zunächst bis zum 31.03.2020 definitiv abzusagen.

Wir folgen damit den Empfehlungen der Gesundheitsämter und der Bundesländer.
Stornogebühren werden von uns  selbstverständlich nicht erhoben, die Kurse werden zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden. Für Stornogebühren der Teilnehmer betr. Hotel oder Anreisekosten können wir nicht aufkommen (höhere Gewalt).

Wir werden die aktuelle Entwicklung weiter intensiv verfolgen und behalten uns vor, weitere Kurse in den nächsten Wochen abzusagen, wenn es medizinisch notwendig ist oder entsprechende Verordnungen es
vorschreiben.

Wir hoffen, dass diese prekäre Situation bald zu Ende geht und die Schäden im Rahmen bleiben. Von unseren Kursteilnehmern erhoffen wir Verständnis, den Erkrankten wünschen wir eine gute Genesung.