Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung der DGOM e.V.

am Samstag, den 14.11.2020 um 18:00 Uhr

im großen Vortragssaal der DGOM im AfB gGmbH (ehemals HGWR) Gebäude in Mannheim
Adresse: Eingang B, 4. Stock, Walter-Krause-Straße 11, 68163 Mannheim

 

Tagesordnung:

TOP 1    Begrüßung und Bericht des Präsidenten (Dr. med. Volker Rings)
TOP 2    Bericht des wissenschaftlichen Beirates Koordination (Dr. med. Holger Pelz)
TOP 3    Bilanz 2019 – finanzielle Entwicklung 2020  (Schatzmeister Dr. med. Peter Kretschmer)
TOP 4    Bericht der Kassenprüfer (Dr. med. Armin Geilgens  und Dr. med. Harald Wagner)
TOP 5    Entlastung des Vorstandes  
TOP 6    Aktueller Stand EROP und BDOÄ (Dr. med. Harald Wagner, Dr. med. Holger Werner)
TOP 7    Bericht vom Mitgliedertag 2020 (Dr. med. Ute Beckmann)

TOP 8    Nachwahl des/der Schriftführers/Schriftführerin
TOP 9    DGOM- wie geht es weiter? Aktuelles und Ausblick (wB und Vorstand)
TOP 10  Verschiedenes

(Anträge bitte bis zum 31.10.2020 an die Schriftführerin :  uhbeckmann@t-online.de )

Bitte dringend beachten:

Aufgrund der derzeitigen Pandemie-Situation müssen wir bei allen Veranstaltungen der DGOM die Hygienevorschriften beachten.
Daher brauchen wir für die Planung unbedingt die Anzahl der Teilnehmer. Wir bitten die Mitglieder sich über die Geschäftsstelle zur MV verbindlich anzumelden. Sollte die Anzahl der Anmeldungen die Kapazität der Räumlichkeit überschreiten, kann es zu einer Verlegung der Adresse kommen.
Die angemeldeten Teilnehmer werden per E-mail darüber informiert, ebenso wird es eine aktuelle Meldung auf der DGOM-Homepage geben.

 

Unsere aktuell geltenden Hygiene-Regeln im Rahmen der COVID-19-Pandemie:


Im Rahmen der aktuellen Covid-19-Pandemie sind uns die Sicherheit und der Gesundheitsschutz unserer Fort- und Weiterbildungsteilnehmer/innen ein wichtiges Anliegen. Damit wir unseren Fort- und Weiterbildungsbetrieb weiterhin unter Berücksichtigung der aktuellen Pandemie sicherstellen können, bitten wir Sie, folgende Hygienerichtlinien, die sich am „Hygieneplan-Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz“ des Ministeriums für Bildung vom 21.04.2020 orientieren, zu beachten:  

Abstandsregeln: Achten Sie immer darauf, dass Sie zu Ihren Kontaktpersonen mindesten 1,5 Meter Abstand halten. Die Liegen und Stühle in den Kursräumen sind so gestellt, dass ein Mindestabstand gewährleistet ist. Aus diesem Grund dürfen insbesondere die Tische ohne Genehmigung einer Lehrperson nicht umgestellt werden.  

Mund-Nasenschutz: Bitte bringen Sie Ihren eigenen Mund-Nasenschutz und ein großes Handtuch zu den Kursen mit. In Hörsälen und während der Vorträge in den Kursräumen -pro Tisch nur eine Person- ist das Tragen des Mundschutzes nicht erforderlich (s. Abstandsregeln). Bei Behandlungen ist medizinischer MNS erforderlich! Ansonsten ist der Mundschutz innerhalb der Seminar-Gebäude immer zu tragen.

Flure und Treppen: Beachten Sie bitte die Wegführung in den Fluren und auf den Treppen und halten Sie Abstand. In den Toiletten oder Aufzügen sollte sich möglichst nur 1 Person aufhalten.

Händedesinfektion: Bitte desinfizieren oder waschen Sie sich grundsätzlich beim Betreten und beim Verlassen der Seminar-Gebäude die Hände. Entsprechende Desinfektionsspender sind vorhanden. Achten Sie darüber hinaus immer auf eine gute Händehygiene und eine entsprechende Nies- und Hustenetikette.  

Pausen und Aufenthalt: in Kursräumen, Hörsälen und Cafeterien Ein Aufenthalt in den Kursräumen ist erst kurz vor Kursbeginn bis kurz nach Kursende gestattet. Bitte halten Sie sich nicht länger als nötig in den Kursräumlichkeiten auf. Achten Sie grundsätzlich auf einen Mindestabstand von 1,5 m. Auch hier dürfen Liegen, Tische und Stühle nicht umgestellt werden. Ein Catering kann derzeit aufgrund der gesundheitlichen Gesamtlage nicht stattfinden, bringen Sie Ihre eigene Verpflegung mit.  

Praktischer Unterricht: Praktische Übungen finden unter strengen hygienischen Auflagen statt und werden durchgeführt, wenn dies fachlich/methodisch notwendig ist. Grundsätzlich sind bei praktischen Übungen, die an oder mit anderen Teilnehmer/innen oder Lehrer/innen durchgeführt werden, medizinischer Mund- Nasenschutz zu tragen. In Baden-Württemberg (Mannheim) sind bei Behandlungen im Gesichts- und Mundbereich FFP2-Masken zu tragen (gemäß Landesverordnung). Einmalhandschuhe und Desinfektionsmittel stehen ebenfalls zur Verfügung, falls notwendig.  

Kursräume, Therapieräume und Arbeitsmittel/Therapiegeräte: Die Oberflächen der Liegen und Stühle sowie der Boden werden täglich gereinigt und desinfiziert. Zudem bitten wir darauf zu achten, dass die Räume mindestens regelhaft gelüftet werden. Arbeitsmittel werden ebenfalls täglich gereinigt und desinfiziert, je nach Art der erfolgten Verwendung und insbesondere auch im Fall einer Kontamination auch anlassbezogen. Die verwendeten Desinfektionsmittel entsprechen der RKI-Listung.  

Fühlen Sie sich krank? Bitte kommen Sie nicht in den Kurs, wenn Sie sich krank fühlen. Insbesondere wenn Sie Fieber oder Husten haben, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Hausarzt. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen zur eigenen Kontrolle, regelmäßig Ihre Körpertemperatur zu messen. Der Hygieneplan tritt ab sofort in Kraft. Wir bitten Sie, sich aktiv an der Umsetzung der Maßnahmen zu beteiligen und danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung.  

Zurück

Bild von Juraj Varga auf Pixabay

Der "Lockdown light" betrifft auch die Kurse und die Mitgliederversammlung der DGOM.

Bild von Juraj Varga auf Pixabay

Vielerorts in Deutschland gelten wieder strengere Maßnahmen zur Bewältigung der Covid-19-Pandemie. Was für unsere Kurse wichtig ist:

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

Sie würden gerne dabei sein, können aber nicht nach Mannheim kommen? Dann nehmen Sie per Zoom teil!

Teilnehmer*innen im Boot
Alle an Bord: Teilnehmer*innen auf dem Weg zur Insel (Bild: DGOM)

Schönes Ambiente, heikle Themen und interessante Diskussionen: Der erste Mitgliedertag der DGOM hatte so Einiges zu bieten.

am Samstag, den 14.11.2020 um 18:00 Uhr

In Mannheim werden nicht nur die Bilanz 2019 und die Entwicklung 2020 besprochen, sondern auch ein Ausblick aufs nächste Jahr gegeben.

Neues Kurssystem: Für das kommende Jahr haben der Vorstand der DGOM und der wissenschaftliche Beirat gemeinsam entschieden, unsere Kurse an die verschiedenen Bedürfnisse von Kursteilnehmer*innen und die organisatorischen Notwendigkeiten anzupassen. Wir hoffen mit diesen Veränderungen ein attraktives Angebot zu schaffen, so dass für manche weniger Arbeitszeit verloren geht und die Kosten am Kursort reduziert werden können. Darüber hinaus wird das neue Format Möglichkeiten schaffen, Lernen anders wahrzunehmen und die Perspektive zu wechseln.