Lächelndes Mädchen liegt auf Liege, Therapeut legt ihr die Hände an den Kopf

Einsteigerkurse

für interessierte Mediziner*innen aller Fachrichtungen

Kursbeschreibung

Osteopathische Medizin für die Praxis - Symptomorientierte Behandlungskurse für Ärztinnen und Ärzte

Wie viele Patienten haben Sie mit Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und Bindegewebes oder z.B. Schwindel in Ihrer Praxis, die Sie gern selbst behandeln würden?

In unseren Einsteiger-Kursen lernen Sie symptomorientiert verschiedene osteopathische Techniken und Therapieansätze kennen und beleuchten funktionelle Verkettungen anhand des faszialen, muskuloskelettalen, viszeralen und kranialen Systems. Wir wollen mit Ihnen osteopathische Behandlungsstrategien für akuten und chronischen Rückenschmerz, Traumata und chronisch degenerative Gelenkerkrankungen der Extremitäten, Zervikobrachialgien, Engpasssyndrome, Cephalgien und Schwindel entwickeln. Ziel ist es, eine osteopathische Diagnostik mit ihrem ärztlichen Wissen zu verknüpfen und entsprechende Therapieansätze und Lösungen im Rahmen ihrer täglichen Arbeit umsetzen zu können.

Dieser Kurs richtet sich insbesondere an Praktische und Allgemeinärzte, Orthopäden und alle interessierten Ärzte, die sich über Osteopathische Medizin informieren und osteopathisches Denken und Behandeln in ihren Praxisalltag integrieren wollen.

Die Kurse können unabhängig voneinander gebucht werden. Es handelt sich um Intensivkurse mit maximal zwölf Teilnehmern. Bei Beginn einer Ausbildung bei der DGOM kann die Teilnahme von mindestens zwei Kursen als GKOM/T- Kurs angerechnet werden.

In dieser Kategorie bieten wir zur Zeit keine Kurse an.